gut ist, was hilft…

um mich mal einer alten medizinerweisheit zu bedienen. genauer gesagt: gut ist, wer hilft, und deshalb sollen ein paar Namen nicht unerwähnt und unbedankt bleiben:

wer unsere videos ab und an schaut hat vielleicht mitbekommen, dass zwei von uns vor einiger zeit ne kleine yoga challenge hatten. 30 tage yoga am stück, sorgen nicht nur dazu dass wir jetzt bessere menschen und liebhaber sind (ein ganz cooles gerücht, welches am leben bleiben sollte) sondern auch dazu, dass wir die yogastudio besitzerin beate fink für unsere band begeistern konnten, also an dieser stelle stelle ein dankeschön fürs vertrauen und die unterstützung. und dass der ein oder andere seinen hübschen allerwertesten mal ins studio bewegen darf brauch ich eigentlich nicht extra zu betonen. ich bin da und kontrolliere das.

eigentlich seit jahren ein wegbegleiter und unterstützer: michael helm von musik service. guter geschäftsmann, der ja nunmal ist, hat er sich von uns nicht abgewimmelt und hilft uns bei der realisierung unserer record release party. also wer der wirtschaftskrise mal so richtig trotzen möchte, dem kann ich hier ein sehr tolles musikfachgeschäft empfehlen.

auch kurz im video vorgestellt und auch schon seit jahren dabei: jenne brüssow und sein bassline studio. wir haben dort unsere songs auf analogem wege veredelt und auch sonst ist der liebe jenne jeder zeit mit rat und tat zur stelle um uns zu unterstützen. wer die bei musik service frisch gekauften instrumente gleich aufnehmen will ist bei jenne bestens aufgehoben.

unser persönlicher motivations und optimismuspapst: sebastian schwebke von youngblood music. momentan ist kein zweiter so hinterher, uns an allen fronten zu unterstützen wie sebastian, ob booking, PR, organisation oder gutzurederei, der junge mann hat auf jeden fall so viel energie, dass man glatt meinen könnte, er geht heimlich zum bikram yoga.
danke für alles was war und, da bin ich mir sicher, noch kommt.

genug der dankenden und lobenden worte. rechts im bild gibts jeden dieser und anderer unterstützer nochmal verlinkt.

roc

wir machen schragzeilen

diesmal ist es ausnahmsweise kein schreibfehler meinerseits, hierbei handelt es sich um den äußerst sympatischen fritzmoderator christoph schrag, auf dessen empfehlung wir gerade „fritz unsigned tipp der woche“ geworden sind. ein sehr schöner trailer über die band und das neue album und der song „wenn du scheinst“ laufen derzeit einmal täglich im radioprogramm. ab nächster woche kann man sich den trailer hier auch nochmal auf der musik seite anhören.
vor einigen wochen waren wir auch beim herrn schrag im studio und für die neugierigen gibts bilder oder ein video.

bilder, fotos und visionen… und bilder

nachdem wir unversehrt im neuen jahr, und rüdi wieder in berlin angekommen sind gehts gleich wieder an die arbeit. gestern hatten wir ein besonders schönes foto shooting in der btk-berlin mit maria dolecek. für die neuen bandfotos haben wir uns ein wenig in die vergangenheit und in andere welten begeben. ein riesiges dankeschön an dieser stelle dafür an maria fürs knipsen und ästhetik und jeanette n. keddis für maske und ner menge guter laune.
auf der foto seite gibts ein paar erste eindrücke vom shooting und ein kleines filmchen folgt in den nächsten tagen. bis dahin ein schönes wochenende.

roc